Verkehrszähmer

Willkommen

auf der Homepage der Verkehrszähmer!!

Das Werk und alle seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung, Verwertung und Verwendung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf der vorherigen  schriftlichen Einwilligung der Verfasserin A. Baker-Price.

Hinweis zu §52a UrhG: Weder das Werk noch seine Teile dürfen ohne eine solche schriftliche Einwilligung eingescannt und in ein Netzwerk eingestellt werden. Dies gilt auch für Intranets von Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen.

Es ist soweit:

Der Leitfaden „Verkehrszähmer“ ist beim VRS in Köln erschienen – mit einer praxiserprobten Unterrichtsreihe, vielen Kopiervorlagen, großen Lernkarten zum Verkehrszähmer-Programm und zum Bordsteintraining, fächerübergreifenden Tipps und vielen Ideen für das Projekt.

Fordern Sie ihn an unter:   schulberatung[at]vrsinfo.de

In unserer Gesellschaft gibt es leider noch kein Wunderheilmittel zur Sicherung der Schulwege unserer Kinder. Doch das Verkehrszähmer-Programm versucht, neue Wege zu gehen.

Seit dem laufenden Schuljahr 2008/09 läuft an der Grengracht-Grundschule ein neues Schulweg-Programm. Dieses Programm heißt ‚Verkehrszähmer‘ und hat zum Ziel, dass möglichst viele Kinder ihren Schulweg zu Fuß gehen. So soll die Verkehrssituation in der Grengracht vor und nach dem Unterricht entschärft werden und den Kindern ein sicherer und schöner Schulweg ermöglicht werden.

Es ist wahrscheinlich eines der bisher ganzheitlichsten, innovativsten und kostengünstigsten Schulverkehrs-Programme überhaupt, da es die Ursachen für Verkehrsprobleme angeht und nicht nur die Symptome. Es stärkt Kinder, da es durch ihre Mitarbeit und Initiative angetrieben wird. Entwickelt wurde es von David Engwicht, Australien, dem Erfinder des ‚Walking Bus‘, der diesen ‚Geh-Bus‘ für überholt hält.

Das Programm basiert darauf, den eigentlichen Teufelskreis zu durchbrechen, der einem Teil unserer gegenwärtigen Verkehrs-Probleme zu Grunde liegt und hat ein größeres Ziel, als lediglich die Kinder zu Fuß zur Schule gehen zu lassen.

David Engwicht erkennt an, dass Autos in unserer Gesellschaft ein selbstverständlicher Bestandteil sind.

Verkehrszähmer sind Gewinner des Aachener Energiepreises 2009


top